Schmitz

Im zweiten Teil des Interview wird weiter berichtet über die Manipulation der Berichterstattung, um für Atomenergie zu werben. Neben den Erklärungen zur Meinungsbildung der Bevölkerungen werden im zweiten Teil des Interviews ausführlich die Gefahren der Endlagerung, Castor-Behälter und laufender Atomreaktoren erklärt. 

Bilden Sie sich Ihre Meinung - auch ohne Bild

Ob sie allen Ausführungen zustimmen bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Alle Welt spricht über die Nutzung alternativer Energien. Fukushima ist jetzt zwar einige Zeit her, aber in Japan ist die Bedrohung immer noch top-aktuell. Und das nicht nur für die nächsten Jahre. Der Grad der Verstrahlung kann kaum abgeschätzt werden, von den Spätfolgen ganz zu schweigen. Auch wenn in unseren Medien die Berichte über die Gefahren der Atomenergie längst wieder verschwunden sind, sollte jeder Energie-Verbraucher besser darüber nachdenken, was für eine Zukunft er sich wünscht.

Und in diesem Sinn ist eine "Strahlende Zukunft" ohne Atomenergie wohl die besser Wahl!